Es ist Zeit, dass wir dem Kachelofen ein neues Gesicht geben

Ein eigenständiges, trendiges Heizmöbel in Architektur und Form war der Plan der Firma Brunner gemeinsam mit Kaufmann Keramik.
Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:
* Ein neues Wärmemöbel in Design und Größe, einfach ein klares, nicht zu großes Objekt.
* Eine Form, die ich sofort als Ofen erkenne und die dem heutigen Architekturbild entspricht.
* Harmonisch, nicht zu extravagant aber doch neu.

Bei Brunner entstand somit der HKD 7/8/9. Ein neuer gusseiserner Holzbrandeinsatz mit Variablen Türformen im Querformat.

30 x 60 cm Glasabmessung wahlweise in quadratisch kantig, quadratisch abgerundet oder oval. Als Tunnel oder Frontgerät mit normaler oder flacher Kuppel für niedrige Öfen als Raumteiler.

Eigenwillig die Lösung der bewusst sichtbaren Türrahmen aus Gusseisen bei HKD 8 und HKD 9. Diese sind jetzt aufgesetzt bzw. vorgesetzt und nicht bündig/flächig in den Ofenkörper eingelassen. Damit ergibt sich ein völlig neues Bild in der Gestaltung.
Entscheidend aber waren die Entwürfe und Möglichkeiten der Keramik. Es ist eine gelungene Kombination entstanden zwischen der neuen POLINEA und der FRAME-Baureihe von Kaufmann Keramik. Klare Körper und Gliederung machen hier neue Lust auf Kachelöfen.

Please follow and like us:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.